Deutsches Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen setzt auf Mendix

Skip navigation

Deutsches Versorgungs- und Dienstleistungsunternehmen setzt auf Mendix

Stadtwerke Bielefeld nutzen Low-Code-Plattform zur Digitalisierung der Geschäftsprozesse und setzten erstes Onlineportal für Verbraucher um

Frankfurt/Main, 10.09.2019Mendix, Siemens-Tochter und führender Anbieter für Low-Code- und No-Code-Anwendungsentwicklung für Unternehmen, kann nun auch die Stadtwerke Bielefeld Gruppe zu ihren Kunden zählen. Das kommunale Versorgungsunternehmen mit ca. 2.400 Mitarbeitern nutzt die Mendix-Plattform, um die Digitalisierung von Geschäftsprozessen voranzutreiben, die interne Zusammenarbeit zwischen IT und Fachabteilungen zu verbessern sowie den Einsatz agiler Methoden im Unternehmen zu fördern.

Von Beginn an haben die Stadtwerke Bielefeld weitreichende Chancen in der eigenen digitalen Transformation gesehen. Die Community „agile Plattformarchitekturen“ im Geschäftsbereich IT hatte sich im Rahmen von Workshops, Hackathons und Trainingsevents mit verschiedenen Plattformansätzen und deren Vorteilen und Möglichkeiten intensiv auseinandergesetzt. Zusammen mit Fachbereichen des Unternehmens wurde das besondere Potenzial von Low-Code-Plattformen erkannt und es wurde ein erstes Projekt identifiziert, das der Energieversorger mit dem favorisierten Produkt von Mendix umsetzen wollte: ein Lastgangportal, das Kunden über die Internetseite der Netzgesellschaft zur Verfügung gestellt wird. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit zwischen Fachbereich, der IT der Stadtwerke und einem Mendix-Partner innerhalb von wenigen Wochen realisiert und als Element der aktuellen Website implementiert. Kunden mit registrierter Leistungsmessung können sich nun über das Lastgangportal anmelden, um ihre aktuellen Verbrauchsdaten einzusehen und zu analysieren bzw. einen Download für die Weiterverarbeitung in anderen Systemen auszuführen.

Bisher erfolgte die Bereitstellung der Lastgangdaten manuell per E-Mail, was mit einem hohen zeitlichen Aufwand für die Mitarbeiter verbunden war. Der geschätzt hohe Aufwand für eine herkömmliche Portalumsetzung führte zur Suche nach Alternativen. Der Einsatz von Low-Code konnte nicht nur den Projektaufwand deutlich reduzieren, auch die Betriebskosten sind deutlich geringer als vorher angenommen wurde. Die Mitarbeiter im Kundenmanagement sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und werden in ihrer Arbeit entlastet. Updates am Portal können zudem schnell und einfach umgesetzt werden.

„Die Entscheidung für Mendix war für uns nicht nur eine Technologieentscheidung. Neben einer zukunftssicheren Plattform haben wir auch nach einem Produkt gesucht, das uns mit einem integrierten agilen Entwicklungsprozess in unserem Transformationsprozess unterstützt – und dieses Produkt haben wir mit Mendix gefunden. Was uns dabei besonders überzeugt hat, ist, wie schnell Anwendungen mit Low-Code entwickelt werden können: Das ist nicht zu vergleichen mit den traditionellen Entwicklungsmethoden“, erklärt Knut Pape, Software-Architekt bei den Stadtwerken Bielefeld. „Die Mendix-Plattform fördert aber auch die konsequente Umsetzung des SCRUM Entwicklungsprozesses und erreicht dadurch eine viel engere Zusammenarbeit zwischen IT und den Fachbereichen“, so Pape.

„Für viele Unternehmen ist die Umstellung auf eine agilere, effizientere Arbeitsweise eine Herausforderung. Wir freuen uns, die Stadtwerke Bielefeld auf diesem Weg begleiten zu dürfen und verdeutlichen damit unser Bestreben, auch kommunale Organisationen bei der Digitalisierung interner Geschäftsprozesse zu unterstützen“, sagt Frederik Goergen, Country Manager DACH bei Mendix.

„Es freut mich, dass meine Kollegen aus der IT so begeistert neue Methoden und Werkzeuge im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie aufgreifen. Mit der Low-Code-Plattform von Mendix können wir agile Projekte im Kontext von Webapplikationen und mobilen Apps zusammen mit den Fachbereichen wirksam und schnell umsetzen“, so Dr. Ulf Dunker, Geschäftsbereichsleiter IT-Service und Rechenzentrum bei Stadtwerke Bielefeld.

Weitere Informationen zu Mendix finden Sie unter www.mendix.com/de.

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung von No-Code/Low-Code-Anwendungen für Unternehmen, erfindet die Art und Weise, wie Anwendungen im digitalen Unternehmen erstellt werden, grundlegend neu. Mit der Mendix No-Code/Low-Code-Plattform können Unternehmen „Make with More”, indem sie ihre Entwicklungsfähigkeiten erweitern, um den Engpass bei der Softwareentwicklung zu überwinden; „Make it Smart”, indem sie Anwendungen mit umfassenden, nativen Erfahrungen entwickeln, die smart, proaktiv und kontextabhängig sind; und „Make at Scale”, um Kernsysteme zu modernisieren und große Anwendungsportfolios aufzubauen, um mit dem Geschäftswachstum Schritt zu halten. Die Mendix-Plattform wurde entwickelt, um die intensive Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Teams zu fördern und die Anwendungsentwicklungszyklen drastisch zu verkürzen, während gleichzeitig die höchsten Sicherheits-, Qualitäts- und Governance-Standards eingehalten werden – kurz gesagt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, selbstbewusst in ihre digitale Zukunft zu starten. Die „Go Make It”-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.

Copy link