Mendix bietet datengestützte Rettungsleine für Feldtechniker – Echtzeitdaten für Außendienstler der BAM Infra Energy & Water

Skip navigation

Mendix bietet datengestützte Rettungsleine für Feldtechniker – Echtzeitdaten für Außendienstler der BAM Infra Energy & Water

Neue Low-Code-Lösung DigiFlow überträgt interaktive Echtzeitdaten an Mitarbeiter
im Außendienst für erhöhte Reichweite und Effizienz

Frankfurt/Main, 23. Juli 2019Mendix, Siemens-Tochter und führender Anbieter für Low-Code- und No-Code-Anwendungsentwicklung für Unternehmen, gibt bekannt, dass BAM Infra Energy & Water (E&W) die Low-Code-Lösung DigiFlow erfolgreich eingeführt hat. BAM Infra Energy & Water ist eine Betriebsgesellschaft der Royal BAM Group, einem der führenden Bauunternehmen in den Niederlanden. DigiFlow ist eine interaktive, digitale Plattform, die Felddaten von Servicetechnikern und Netzbetreibern mit Unterstützung der Engineering-, Finanz- und Verwaltungsmitarbeiter von E&W verknüpft. Sie ermöglicht geografisch verteilten Mitarbeitern, den Zeitaufwand für die Vorbereitung, Verwaltung und Installation von Gas-, Wasser- und Elektroanschlüssen für Kunden zu Hause zu optimieren.

Digiflow wurde innerhalb von vier Monaten mit der Low-Code-Plattform von Mendix entwickelt. Sie wird derzeit von 300 Mitarbeitern genutzt und ersetzt die bisher mit Stift und Papier durchgeführten Arbeitsabläufe durch eine iPad-basierte App. Dies sorgt für eine erhöhte Effizienz. Feldtechniker sind in der Lage, mehr Gas- und Stromanschlüsse pro Tag zu installieren und die Fehlerquote wird durch die Eliminierung von sich wiederholenden Dateneingabeaufgaben stark gesenkt. Darüber hinaus werden die Backoffice-Prozesse verbessert, indem Aufträge nachvollziehbar und Fortschritt transparent gemacht werden, so dass die Mitarbeiter Probleme in Echtzeit lösen können und der Außendienst besser unterstützt werden kann.

Dringender Bedarf an effizienten Betriebsabläufen

Für Branchen wie die Bauindustrie hat die Fähigkeit, zahlreiche, komplexe Prozesse zu rationalisieren, einen direkten Einfluss auf ROI, Betriebskapital und Gewinnmargen. Durch die Standardisierung und Optimierung des Gesamtprozesses bei Feldinstallationen reduziert Digiflow die Fehlerkosten von E&W.

„Es gab keinen handelsüblichen Softwareanbieter, der eine End-to-End-Lösung anbieten konnte, also mussten wir selbst etwas bauen”, sagt Jolanda van Zanen, Director bei BAM Infra E&W. „Nur eine einzige Anwendung für all diese Aufgaben zu haben, macht unsere Abläufe einfacher, billiger und schneller.”

„Die Stärke der Mendix Low-Code-Plattform besteht darin, dass nutzbarer Code im Handumdrehen erstellt werden kann”, sagt Matthijs de Boer, leitender Entwickler bei BAM Infra. „Wir konnten in vier Wochen die Grundlagen für die Anwendung schaffen. Wenige Monate später begannen die ersten E&W-Mitarbeiter mit der Nutzung der App. Darüber hinaus ermöglicht uns Mendix die Arbeit in einem Team von Entwicklern mit unterschiedlichen Erfahrungsstufen. Da die Plattform eine progressive Lernkurve hat, schaffen neue Teammitglieder sofort einen Mehrwert. Darüber hinaus erleichtert die Plattform die Zusammenarbeit mit Kollegen aus verschiedenen Bereichen. Das Ergebnis ist ein völlig neues Design mit einer UX, die auf die Bedürfnisse der Personen ausgerichtet ist, die tatsächlich mit dem System arbeiten.”

Kommunikationsplattform fördert Rekrutierungsbemühungen

DigiFlow verschafft E&W auch bei der Personalwerbung einen Wettbewerbsvorteil. „Unsere Mitarbeiter empfinden DigiFlow als ein integriertes, nutzerfreundliches System, das ihre Arbeit unterstützt”, sagt Van Zanen. „Es macht die Arbeit angenehmer und schneller, was zur Zufriedenheit der Mitarbeiter beiträgt. Es hilft uns auch, neue Auftragnehmer effizienter und schneller auszubilden. DigiFlow ermöglicht es ihnen dank der intuitiven, leicht verständlichen Oberfläche komplexe Informationen zu behalten und zu teilen. In einer Zeit, in der es für die gesamte Bauindustrie immer schwieriger wird, Mitarbeiter zu finden und zu halten, ist die Steigerung der Mitarbeiterzufriedenheit ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Diese moderne, flexible Architektur knüpft auch an die Innovationskultur von BAM an, da sie sich leicht an unsere Bedürfnisse und Marktentwicklungen anpassen lässt.”

„Ich bin stolz darauf, dass BAM Infra E&W DigiFlow mit der Mendix-Plattform von Grund auf neu entwickelt hat”, sagt Derek Roos, CEO von Mendix. „Mit diesem Projekt haben sie bewiesen, dass die Zusammenarbeit von IT-Experten und Fachbereichen bei der Entwicklung einer Anwendung leistungsstarke Ergebnisse liefert, die für das gesamte Unternehmen von Vorteil sind. Ihre innovative Anwendung hilft ihnen nicht nur, effizienter zu arbeiten und den Marktanforderungen gerecht zu werden, sondern macht den Mitarbeitern auch die Arbeit mit DigiFlow angenehmer – und das ist ebenso wichtig!”

Über BAM
Die Royal BAM Group nv ist ein Bauunternehmen mit zehn operativen Gesellschaften, die in den Bereichen Bau und Immobilien, Tiefbau sowie in öffentlich-privaten Partnerschaften tätig sind. BAM hat in fünf europäischen Heimatmärkten führende Positionen: in den Niederlanden, Belgien, Großbritannien, Irland und Deutschland. Darüber hinaus realisiert die Gruppe Projekte in Dänemark, Luxemburg und der Schweiz, während BAM International in Nischenmärkten weltweit tätig ist. Nachhaltigkeit und Innovation sind wichtige Treiber für die Design-, Bau- und Facility-ManagementLösungen von BAM. Die Gruppe hat den Anspruch, Marktführer im Bereich der digitalen Technologien zu werden, um sicherzustellen, dass die Kunden die höchstmöglichen Qualitätsstandards erhalten. BAM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 7 Milliarden Euro, beschäftigt rund 20.000 Mitarbeiter und ist an der Euronext Amsterdam notiert.

Die Gegenwart aufbauen, die Zukunft gestalten. www.bam.com

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung von No-Code/Low-Code-Anwendungen für Unternehmen, erfindet die Art und Weise, wie Anwendungen im digitalen Unternehmen erstellt werden, grundlegend neu. Mit der Mendix No-Code/Low-Code-Plattform können Unternehmen „Make with More”, indem sie ihre Entwicklungsfähigkeiten erweitern, um den Engpass bei der Softwareentwicklung zu überwinden; „Make it Smart”, indem sie Anwendungen mit umfassenden, nativen Erfahrungen entwickeln, die smart, proaktiv und kontextabhängig sind; und „Make at Scale”, um Kernsysteme zu modernisieren und große Anwendungsportfolios aufzubauen, um mit dem Geschäftswachstum Schritt zu halten. Die Mendix-Plattform wurde entwickelt, um die intensive Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Teams zu fördern und die Anwendungsentwicklungszyklen drastisch zu verkürzen, während gleichzeitig die höchsten Sicherheits-, Qualitäts- und Governance-Standards eingehalten werden – kurz gesagt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, selbstbewusst in ihre digitale Zukunft zu starten. Die „Go Make It”-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.

Copy link