Mendix startet eine ambitionierte Strategie, um unabhängigen Softwareanbietern die Entwicklung und Vermarktung innovativer Lösungen zu erleichtern

  • Austausch von kostenlosen und kostenpflichtigen Software-Komponenten führt das „Composable Enterprise“ zum Erfolg in der Digital-First Economy.
  • Als technologisch führende Low-Code-Entwicklungsplattform ist Mendix ein wichtiger Bestandteil von Siemens Xcelerator, einer offenen digitalen Business-Plattform, mit der die digitale Transformation von den kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen weltweit vorangetrieben wird.
  • Sustaira, ein neuer ISV-Partner (Independent Software Vendor) von Mendix, entwickelte mit Hilfe der Low-Code-Plattform in nur sechs Monaten eine funktionierende ESG-Softwarelösung (Environmental-Social-Governance). Zudem hat das Unternehmen mehr als ein Dutzend ESG- und Nachhaltigkeits-Anwendungsvorlagen sowie kundenspezifische ESG-Apps für die Mendix und Siemens Xcelerator-Marketplace erstellt.

Frankfurt/Main, 09. Juni 2023 – Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung moderner Unternehmensanwendungen, hat eine ambitionierte Strategie zum Aufbau einer starken Community an Technologiepartnern gestartet, die Unternehmen und Software-Startups in die Lage versetzt, die digitale Transformation drastisch zu beschleunigen. Der Low-Code-Marktführer stärkt und erweitert sein Ökosystem um eine neue Generation von Technologiepartnern und integrierten Lösungen und unterstützt deren Angebote an Lösungen und Softwarekomponenten auf dem Mendix- und Siemens-Marketplace.

Das Mendix Independent Software Vendor (ISV) Partnerprogramm stellt den ISV-Partnern die notwendigen Ressourcen bereit, um kommerzielle Software auf der Mendix-Plattform zu entwickeln, zu schützen und auf dem Marktplatz zu vermarkten. Gemeinsam mit Mendix können ISVs ihre Produkte schnell weiterentwickeln und verbessern und von neuen Möglichkeiten zur Vermarktung branchenspezifischer Lösungen profitieren. Die ISV-Lösungen lassen sich individuell anpassen und profitieren von schnellen und nahtlosen Upgrades.

Mit dem Aufstieg des sogenannten „Composable Enterprise“ steigt auch die Nachfrage nach wiederverwendbaren Softwarekomponenten, mit denen sich Lösungen schnell und effizient entwickeln lassen. Das Angebot der ISV-Partner im Mendix Marketplace umfasst Konnektoren, funktionale Module, Vorlagen für vertikale Branchen, App-Services, Widgets und andere Komponenten sowie gebündelte Geschäftsfunktionen, die die Anwendungsentwicklung beschleunigen.

Umgekehrt können ISV-Partner kostenlose Komponenten aus dem Mendix Marketplace herunterladen, um den Aufbau ihrer eigenen Produktangebote zu erleichtern und zu verkürzen.

Als integraler Bestandteil von Siemens Xcelerator, der offenen digitalen Geschäftsplattform zur Beschleunigung der digitalen Transformation, haben Mendix ISV-Partner zudem die Möglichkeit, ihre Lösungen und Komponenten im Siemens Xcelerator Marketplace anzubieten.

Ein einzigartiges Angebot unter den Low-Code-Plattformen

Als weltweit führende Low-Code-Plattform für Unternehmen etabliert Mendix aktiv Beziehungen zu ISVs, VARs, OEMs und Systemintegratoren, die über umfassendes Know-how verfügen. Diese Partner sind einzigartig positioniert, um Komponenten und Komplettlösungen zu entwickeln, die spezifische Bedürfnisse und Probleme in führenden Branchen adressieren. Dadurch können Kunden ihr Risiko minimieren und ihre Transformationsprozesse mit bewährten Paketlösungen beschleunigen, um letztlich schneller einen Mehrwert für ihre eigenen Kunden zu schaffen.

„Aus Sicht eines CIOs befähigt Mendix Technologiepartner aller Art, Lösungen zu entwickeln. Und als Low-Code-Engine innerhalb der Siemens Xcelerator-Plattform ermöglichen wir Unternehmen aus allen Branchen die digitale Transformation“, sagt Jethro Borsje von Mendix. „Die von unserer Low-Code-Community bereitgestellten Inhalte reduzieren das Risiko, indem sie praxiserprobte Lösungen mit Out-of-the-Box-Funktionalität zeigen, ohne die Vorteile der Low-Code-Softwareentwicklung zu beeinträchtigen.“

Sustaira entwickelt ESG-Lösung

Ein Beispiel für den jüngsten Erfolg der Strategie ist die Bekanntgabe des ISV-Partners Sustaira, dessen ESG-Plattform mit Mendix realisiert wurde. Das Unternehmen hat in nur sechs Monaten eine Beta-Plattform entwickelt, die anpassbare Dashboard-Ansichten mit aggregierten internen und externen Daten und Nachhaltigkeitskennzahlen bietet. Mit wiederverwendbaren Softwarekomponenten bietet die Sustaira-Plattform einen hocheffizienten Weg für Kunden, um schnell einen Mehrwert aus individuellen Lösungen zu erzielen.

Sustaira ist ein Partner von Mendix und Siemens Digital Industries Software Solutions. Die auf ESG fokussierte Plattform ist direkt bei Sustaira und über die Mendix und Siemens Xcelerator Marketplaces erhältlich.

Laut Markets and Markets wird der globale Markt für ESG-Berichtssoftware von 0,7 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 auf 1,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2027 wachsen, bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 15,9 %. Sustaira hat ein wachsendes Portfolio an anpassbaren Anwendungen und ESG-App-Vorlagen entwickelt, die auf die speziellen Bedürfnisse globaler Unternehmen zugeschnitten sind, die ihre Netto-Null-Emissionsziele und die damit verbundenen staatlichen Auflagen erfüllen wollen.

„Sustaira ist ein Paradebeispiel für die Plattform-Ökonomie, die durch Mendix Enterprise Low-Code ermöglicht wird“, erklärt Borsje. „Wir haben einen Rahmen für Partner und Kunden geschaffen, um gebündelte Geschäftsfunktionen, Softwarekomponenten und komplette anpassbare Lösungen zu erstellen, die sie dann kommerziell nutzen können. So entsteht ein zirkulärer Netzwerkeffekt, von dem alle Beteiligten profitieren und der die schnelle Digitalisierung erleichtert, die in der heutigen digitalisierten Wirtschaft unerlässlich ist.“

Mendix liefert die Agilität, die Sustaira benötigt

„Geschwindigkeit, Agilität und Anpassung digitaler Tools sind der Schlüssel zum ESG-Reporting, da dieser Bereich relativ neu ist und jedes Unternehmen andere Anforderungen hat“, so Vincent de la Mar, Gründer und CEO von Sustaira. „Wir haben uns für Mendix entschieden, weil wir die Innovation durch Co-Creation und Partnerschaften beschleunigen wollen. Mendix verfügt über eine hoch skalierbare und zuverlässige Plattform für die Entwicklung von Unternehmenssoftware, die die Anwendungsentwicklung beschleunigt und vereinfacht. Anwendungen, deren Entwicklung mit .NET oder Java mindestens ein Jahr dauern würde, können mit dem robusten Low-Code-Toolkit von Mendix in wenigen Wochen erstellt werden.“

Mendix und Siemens Xcelerator

Mit Siemens Xcelerator, einer offenen digitalen Geschäftsplattform, können Kunden ihre digitale Transformation einfacher, schneller und in größerem Umfang vorantreiben. Dazu bietet die Plattform ein kuratiertes, modulares Portfolio von Software- und IOT-fähigen Hardware-Lösungen und Services, ein offenes Ökosystem, das die gemeinsame Entwicklung von Kunden, Siemens und zertifizierten Partnern ermöglicht, sowie den Xcelerator Marketplace. Als Low-Code-Engine für Xcelerator bietet Mendix ISVs den Zugang zu dessen leistungsstarken Ressourcen und Funktionen.

Unterstützung einer größeren Mendix Plattform-Wirtschaft

Ab 2020 hat die Pandemie eine Verschiebung eingeleitet, die den Beginn der Digital-First Economy einläutet und die Regeln des Wettbewerbs neu definiert. Damit Unternehmen die für den Erfolg notwendige Agilität erreichen, ist die Fähigkeit zur schnellen Innovation und Iteration entscheidend. Die Möglichkeit, digitale Fähigkeiten aus vorgefertigten Komponenten zusammenzustellen, anstatt sie von Grund auf neu zu entwickeln – das wesentliche Merkmal des „Composable Enterprise“ – ist der Schlüssel zu unternehmerischer Agilität, Anpassungsfähigkeit, Reaktionsfähigkeit und letztlich zum Erfolg.

„Unsere Low-Code-Plattform für Unternehmen hat sich als entscheidende Technologie für die digitale Transformation erwiesen“, so Tim Srock, CEO von Mendix. „Mendix ist das Herzstück des dynamischen Siemens Xcelerator-Ökosystems. Der Mendix Marketplace und der Siemens Xcelerator Marketplace bieten bewährte Standardfunktionalität und innovative Möglichkeiten, die in digitale Lösungen integriert werden können. Wenn diese Lösungen das Fachwissen für bestimmte Branchen nutzen, beschleunigt sich die digitale Transformation unserer Kunden exponentiell.“

Darüber hinaus konnte Mendix seine strategische Zusammenarbeit mit Amazon Web Services (AWS) ausbauen und den Umfang seiner Cloud-Bereitstellung und -Entwicklung erweitern, um Industrieunternehmen weltweit zu ermöglichen, „grenzenlos zu entwickeln“. Dazu fügte Srock hinzu: „Die gemeinsame Innovation von Mendix und AWS schafft einen erheblichen Mehrwert für Kunden aus allen Branchen. Dies wird besonders deutlich bei Siemens, das eine der weltweit größten Implementierungen von Mendix auf AWS durchgeführt hat.“

Erfahren Sie mehr über das Mendix ISV Programm.

Erfahren Sie mehr über die Mendix Plattform, Preise und Verfügbarkeit.

Über Mendix

Mendix, ein Tochterunternehmen von Siemens, ist die einzige Low-Code-Plattform, die für die gesamte Komplexität der Softwareentwicklung in Unternehmen ausgelegt ist. Der Einsatz von Einzellösungen für abteilungsspezifische Herausforderungen löst die Probleme auf einer Mikroebene. Um jedoch einen signifikanten Einfluss auf ein Unternehmen auszuüben, muss man einen Schritt weiter gehen und leistungsstarke Portfolios aufbauen, die einen nachhaltigen und strategischen Effekt erzielen. Mit Mendix können Unternehmen komplexere, transformative Initiativen in Angriff nehmen, indem sie alle Beteiligten in die Bedarfserfassung, Ideenfindung und Wertermittlung im gesamten Lebenszyklus des Softwareportfolios einbeziehen und sich auf Governance und Kontrolle verlassen. Organisationen mobilisieren so ihre Veränderungsbereitschaft und können schneller Ergebnisse erzielen.

Mehr als 4.000 Organisationen in 46 Ländern nutzen die Low-Code-Plattform von Mendix. Die aktive Community von mehr als 300.000 Entwickelnden hat über 950.000 Anwendungen erstellt.