Das Mendix Spring '19 Release entfaltet das volle Potenzial der Low-Code-Anwendungsentwicklung in Unternehmen

Skip navigation

Das Mendix Spring ’19 Release entfaltet das volle Potenzial der Low-Code-Anwendungsentwicklung in Unternehmen

Einführung von „No-Code“ mit Mendix Studio: eine bahnbrechende, einheitliche Entwicklungsumgebung richtet sich an alle, vom „Citizen Developer“ bis zum professionellen Entwickler.

Industrielles IoT mit Mendix for Mindsphere auf die nächste Stufe gehoben; Integration verschmilzt physische und digitale Welten; Milliarden von Industrie- und Gerätedatenpunkten stehen jetzt für Mendix-Apps zur Verfügung, die untergeordnete Daten in wertvolle Analysen und prädiktive Modelle übersetzen, die durch maschinelles Lernen und KI gesteuert werden.

Einführung von Mendix für SAP; die native Integration mit SAP ermöglicht es Mendix-Anwendungen, direkt auf der SAP HANA In-Memory-Datenbank zu laufen und ermöglicht wichtige Migrationen von SAP ECC nach S/4HANA.

Erweiterte Containerisierungsunterstützung bedeutet, dass Mendix in jeder Cloud ausgeführt werden kann – privat, öffentlich, hybrid.

Einführung echter nativer mobiler Entwicklungsmöglichkeiten; Mitarbeiter erhalten die „Lizenz zur Innovation“ mit der schnellen Entwicklung nativer mobiler, smarter Anwendungen, die eine deutlich höhere Effizienz und Kundenbindung ermöglichen.

Einführung der zweiten Generation der Mendix KI-Engine Mendix Assist; verkürzt die Ramp-up-Zeit für alle Entwickler, steigert die Entwicklerproduktivität, verbessert die Softwarequalität; Mendix Assist wurde auf 95% Genauigkeit geschult.

Mendix World, Rotterdam, 16. April 2019Mendix, Siemens-Tochter und führender Anbieter für No-Code/Low-Code-Lösungen für Unternehmen, gibt die Veröffentlichung des Mendix Spring ’19 Release bekannt, das umfassende Updates für die Low-Code-Plattform beinhaltet. Die neue Version steigert die Leistung und die Fähigkeiten der Plattform und ermöglicht es Unternehmen, ihre Initiativen für die digitale Transformation voranzutreiben, um die digitale und physische Welt zusammenzuführen. Mit dem Spring ’19 Release startet Mendix ein neues und leistungsstarkes „Maker Movement“, um die digitale Zukunft voranzutreiben. Dadurch wird die Zahl der der App-„Macher“ drastisch erhöht, die Führungsrolle der Plattform bei der Unterstützung von Anwendungen im Enterprise-Bereich weiter ausgebaut und intelligente Technologien bei der Erstellung von Anwendungen wirksam eingesetzt.

Das Mendix Spring ’19 Release gibt Machern aller Qualifikationsstufen in einem Unternehmen die Werkzeuge an die Hand, um ehrgeizige Initiativen zur digitalen Transformation zu verfolgen, sei es die Integration der physischen und digitalen Welt über das Internet der Dinge, die Migration zu SAP S/4HANA, die Einführung besserer nativer mobiler Anwendungen, die die Nutzer begeistern und das Engagement fördern, die Nutzung von visuellen Low-Code/No-Code-Modellen, um den gesamten Talentpool von Entwicklern für die Entwicklung von Anwendungen im Enterprise-Bereich zu stärken oder der Wechsel zu einer Multi-Cloud-Umgebung.

„Wir haben drei Worte für jeden, der die digitale Zukunft seines Unternehmens gestalten will“, sagt Derek Roos, Gründer und CEO von Mendix. „Go Make it! Egal, ob Sie Business Analyst, Marketing Director, CIO, Factory Floor Manager, CDO, Lösungsarchitekt, App Dev Manager oder professioneller Entwickler sind, mit der Mendix-Plattform können Sie Unternehmensanwendungen erstellen, die alle Ihre vorhandenen Ressourcen nutzen. Nutzen Sie die Cloud, die zu Ihrer Strategie passt, setzen Sie KI- und smarte Technologie ein, erfinden Sie Ihr Unternehmen neu und erfüllen Sie die Bedürfnisse Ihrer Kunden. Mendix bedeutet Low-Code ohne Kompromisse. Und das ist alles möglich mit unserem Spring ’19 Release.“

An der Spitze der Featureliste des Mendix Spring ’19 Release stehen Studio und Studio Pro, die einheitliche No-Code- und Low-Code-Entwicklungsumgebung von Mendix; echte native mobile Entwicklung; exklusive Low-Code-Unterstützung für SAP HANA; Unterstützung für jede Cloud-Strategie, ob öffentlich, privat oder hybrid; und die vollständige Mendix-Integration mit der Siemens MindSphere Plattform für das industrielle Internet der Dinge oder IIoT.

Jeder kann die digitale Agenda vorantreiben. Der Fachkräftemangel behindert die Entwicklung von Unternehmensanwendungen erheblich und beeinflusst die Bemühungen um die Einführung digitaler Innovationen. Mendix versetzt Unternehmen in die Lage, ihre Personalressourcen voll auszuschöpfen, um dieser kritischen Herausforderung zu begegnen. Das neue Mendix Studio ist ein visuelles WYSIWYGTool, das es Citizen Developer aus den Fachabteilungen – die den geschäftlichen Herausforderungen und Zielen am nächsten sind – ermöglicht, sich aktiv am Prototyping und der Erstellung von Anwendungen zu beteiligen. Mendix Studio Pro ist eine visuelle Umgebung, welche professionellen Entwicklern erweiterte Funktionen zur Erstellung komplexer Unternehmensanwendungen mit vollständiger Kontrolle und Flexibilität bietet, einschließlich der Möglichkeit, Code anzupassen. Studio und Studio Pro sind eine einheitliche Plattform, die bidirektional arbeitet und Fachbereiche und IT zusammenbringt, um besser zusammenzuarbeiten und die richtigen Anwendungen bereitzustellen, die Unternehmen benötigen, um den Umsatz zu steigern und Prozesse zu optimieren.

Erste und einzige echte Native Mobile Apps. Die Erwartungen der Nutzer an mobile Apps steigen ständig, parallel Fähigkeiten mobiler Geräte und dem Versprechen von Multi-Erfahrungs-Apps. Mendix ist die einzige Low-Code-Plattform, die es Entwicklern unterschiedlicher Erfahrungsstufen ermöglicht, echte native mobile Apps in hoher Qualität einfach und effizient bereitzustellen. Basierend auf dem weit verbreiteten React Native Framework ermöglichen die Mendix Mobile Apps die nativen Gesten, Interaktionen, hohe Leistung und Funktionen, die Verbraucher von ihren mobilen Geräten erwarten. Mit dem „Offline First“-Ansatz liefern die Mendix Native Mobile Apps stets eine hervorragende Erfahrung, selbst wenn die Verbindung schlecht oder nicht vorhanden ist.

Exklusive Low-Code-Unterstützung für SAP HANA. Mit dem Spring ’19 Release ist Mendix die einzige Low-Code-Plattform, die nahtlos mit SAP HANA integriert und die unternehmenskritische Migration von SAP ECC zu SAP S/4HANA unterstützt. Jetzt können Unternehmen sowohl Transaktions- als auch Analyseanwendungen erstellen, die die Geschwindigkeit und Effizienz von SAP HANA nutzen, um Geschäftsprozesse zu rationalisieren und neue Möglichkeiten der digitalen Interaktion mit ihren Mitarbeitern und Kunden zu erschließen. Mendix ermöglicht es Unternehmen, geschäftskritische Anwendungen schnell auf der gleichen Datenebene wie der SAPKern bereitzustellen, und zwar zusammen mit den beispiellosen Leistungs-, Governance-, Sicherheits- und Datenanalysefunktionen von SAP HANA. Außerdem können mit Mendix mehr Personen die Vorteile von SAP HANA für Geschäftsinnovationen nutzen, da sowohl Fachbereiche als auch professionelle Entwickler SAP HANA-Anwendungen erstellen können – einschließlich Business-Experten, die als Citizen Developer zum Prozess beitragen.

Public Cloud, Private Cloud, jede Cloud. Mit der vollständigen Kubernetes-Integration und der Einführung von Mendix Cloud Dedicated, die eine Mendixverwaltete Instanz von Mendix Cloud auf dem AWS-Account des Kunden ist, unterstützt Mendix jetzt vollständig jede Cloud-Strategie – öffentlich, privat, hybrid – einschließlich IBM Cloud Private, RedHat OpenShift, AWS, Azure und SAP Cloud Platform.

Die physische und digitale Welt verbinden. In Zusammenarbeit mit Siemens revolutioniert Mendix die Anwendungsentwicklung für das Internet der Dinge, indem es die Betriebstechnik von Industrieunternehmen – ein Bereich, in dem Siemens führend ist – mit den Erkenntnissen und Intelligenz verbindet, die zur Prozessoptimierung, Effizienzsteigerung und Entwicklung neuer Geschäftsmodelle zur besseren Kundenbetreuung erforderlich sind. In Verbindung mit Siemens MindSphere – dem Cloud-basierten, offenen IoT-Betriebssystem – können von Mendix entwickelte Apps untergeordnete Daten in nützliche Analysen und Vorhersagemodelle übersetzen, die durch maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz gesteuert werden. Mit Mendix und MindSphere „bieten wir Funktionen, die von keinem anderen IIoT-Anbieter übertroffen werden“, sagt Stephen Bashada, EVP von Siemens Cloud Application Services.

Die erste KI-gestützte Low-Code-IDE. Mendix Assist ist der KI-Motor der zweiten Generation und Teil der langfristigen KI-Strategie des Unternehmens, die auf 95% Genauigkeit trainiert wurde. Es wurde entwickelt, um die Leistungsfähigkeit von KI zu nutzen, indem es die Ramp-up-Zeit für Citizen Developer verkürzt, die Entwicklerproduktivität erhöht und die Anwendungsqualität verbessert. Mendix Assist ist jetzt für professionelle Entwickler in Mendix Studio Pro verfügbar und fungiert als virtueller Paarprogrammierer, der unter anderem die nächsten Schritte vorschlägt, Logikabläufe überprüft oder auf potenzielle Fehler hinweist. Mendix Assist für Citizen Developer – der erste KI-Assistent der Branche, der im vergangenen Jahr eingeführt wurde – vereinfacht den Lernprozess und fungiert als virtueller Tutor, der neue Nutzer Schritt für Schritt durch den Erstellungsprozess der App führt.

„Low-Code definiert die Art und Weise, wie Unternehmen ihre digitale Zukunft angehen, neu”, erklärt Roos. „Das Mendix Spring ‘19 Release setzt wieder einmal den neuen Standard, wie Low-Code die Entwicklung von Unternehmensanwendungen in großem Maßstab ermöglicht.“

Weitere Informationen über das Mendix Spring ’19 Release finden Sie unter www.mendix.com/de/

Erfahren Sie mehr über die Mendix-Plattform sowie über Preise und Verfügbarkeit.

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung von No-Code/Low-Code-Anwendungen für Unternehmen, erfindet die Art und Weise, wie Anwendungen im digitalen Unternehmen erstellt werden, grundlegend neu. Mit der Mendix No-Code/Low-Code-Plattform können Unternehmen „Make with More”, indem sie ihre Entwicklungsfähigkeiten erweitern, um den Engpass bei der Softwareentwicklung zu überwinden; „Make it Smart”, indem sie Anwendungen mit umfassenden, nativen Erfahrungen entwickeln, die smart, proaktiv und kontextabhängig sind; und „Make at Scale”, um Kernsysteme zu modernisieren und große Anwendungsportfolios aufzubauen, um mit dem Geschäftswachstum Schritt zu halten. Die Mendix-Plattform wurde entwickelt, um die intensive Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Teams zu fördern und die Anwendungsentwicklungszyklen drastisch zu verkürzen, während gleichzeitig die höchsten Sicherheits-, Qualitäts- und Governance-Standards eingehalten werden – kurz gesagt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, selbstbewusst in ihre digitale Zukunft zu starten. Die „Go Make It”-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.