Führende internationale Anwaltskanzlei BCLP digitalisiert umfangreiche Arbeitsprozesse mit der Low-Code-Plattform von Mendix

Skip navigation

Führende internationale Anwaltskanzlei BCLP digitalisiert umfangreiche Arbeitsprozesse mit der Low-Code-Plattform von Mendix

Kunden nutzen die Anwendungen im großen Stil zur schnelleren Prüfung von
Verträgen und Vereinbarungen während der Covid-19-Pandemie

Frankfurt/Main, 15. Juni 2020Mendix, Siemens-Tochter und weltweiter Marktführer im
Bereich Low-Code für Unternehmen, gibt bekannt, dass die führende Anwaltskanzlei Bryan
Cave Leighton Paisner (BCLP) mit ihrem Rechtsdienstleister BCLP Cubed die Low-CodePlattform von Mendix zur Digitalisierung großvolumiger juristischer Abläufe nutzt. Mit Hilfe der
Anwendungen können deren Kunden juristische Aspekte von Handelsverträgen,
Datenabfragen und Immobilien-Services schneller bearbeiten. Die Beschleunigung der
Arbeitsabläufe und ein Gewinn an Transparenz sind in einer Zeit besonders notwendig, in der
sich die Kunden mit den juristischen Folgen der Covid-19-Pandemie befassen.

Juristische Routine-Vorgänge wie Verträge und NDAs sind wichtig für die Kunden, binden aber oft teure Arbeitskraft bei Kanzleien und in den Rechtsabteilungen der Mandanten. BCLP Cubed entwickelt deshalb Lösungen für global funktionierende juristische VolumenDienstleistungen. Dabei greift das Unternehmen auch auf Technologien wie künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und Dokumenten-Automatisierung sowie auf verschiedene Fach-Tools zurück.

Die Kanzlei wählte die Low-Code-Plattform von Mendix wegen ihrer Möglichkeiten zur ressortübergreifenden Zusammenarbeit und der sehr schnellen Anwendungsentwicklung. Low-Code ist eine modellbasierte, visuelle Entwicklungsplattform. Sie erlaubt unterschiedlich qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, einschließlich nicht-technischem Personal, sich aktiv in die Anwendungsentwicklung einzubringen. Da die jeweiligen Fachexperten bei der gesamten Entwicklung involviert sind, sind die Lösungen in der Regel stark auf die Bedürfnisse des Unternehmensalltags ausgerichtet. Traditionelle Programmiersprachen sind dabei kaum noch erforderlich. Deshalb entstehen Anwendungen mit Low-Code bis zu zehnmal schneller als mit herkömmlichen Methoden.

Für zwei neue Anwendungen brachte das Team von BCLP Cubed Kunden, Juristen und Technologie-Experten auf der Mendix-Plattform zusammen. So entstand zunächst eine Lösung zur prozessoptimierten Beantragung von Datenzugängen mit automatisierter Berichtserstellung. Die Anwälte von BCLP kommen dadurch schnell und effizient an notwendige Informationen und können sich auf die Beratung ihrer Mandanten konzentrieren. Als zweites entwickelte BCLP Cubed eine Plattform für Handelsverträge, die Kunden eine professionelle Herangehensweise an Auftragseingang, Vertragsverhandlung und Vertragsausführung ermöglicht und gleichzeitig Zugriff auf Kerndaten des gesamten Vertragsportfolios ermöglicht.

Beide Applikationen halfen Kunden von BCLP Cubed bei den Folgen der COVID-19-Pandemie wie beispielsweise Anpassungen von Verträgen und Vereinbarungen in großem Stil in der Folge der unvorhergesehenen Veränderungen der Wirtschaft.

Neville Eisenberg, CEO bei BCLP Cubed, sagte: „Die COVID-19 Krise und ihre wirtschaftlichen Folgen stellen unsere Kunden weltweit vor enorme Herausforderungen. Mit Mendix können wir in Rekordzeit neue Services anbieten, die unsere Kunden jetzt benötigen. Die Entwicklung dauert nur ein paar Tage oder Wochen. Mit traditionellen Methoden würden wir dafür Monate brauchen.“

Nick Ford, Chief Technology Evangelist bei Mendix sagte: „BCLP Cubed wird als großer Innovator der Rechtsbranche wahrgenommen. Wir freuen uns, dass das Unternehmen die Mendix Plattform nutzt. Wie jede Branche nutzen auch Kanzleien neue Technologien und beschleunigen ihre Digitalisierung, besonders unter den aktuellen Herausforderungen. LowCode gibt den Unternehmen die Möglichkeit, gemeinsam mit ihren Kunden und JuristenTeams, maßgeschneiderte Anwendungen zu entwerfen, um effizienter zu werden. Mit automatisierten Workflows können sich die Anwälte ganz auf die Bedürfnisse der Mandanten konzentrieren. Das hilft den Anwälten und ihren Kunden.“

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung von No-Code/Low-Code-Anwendungen für Unternehmen, erfindet die Art und Weise, wie Anwendungen im digitalen Unternehmen erstellt werden, grundlegend neu. Mit der Mendix No-Code/Low-Code-Plattform können Unternehmen „Make with More”, indem sie ihre Entwicklungsfähigkeiten erweitern, um den Engpass bei der Softwareentwicklung zu überwinden; „Make it Smart”, indem sie Anwendungen mit umfassenden, nativen Erfahrungen entwickeln, die smart, proaktiv und kontextabhängig sind; und „Make at Scale”, um Kernsysteme zu modernisieren und große Anwendungsportfolios aufzubauen, um mit dem Geschäftswachstum Schritt zu halten. Die Mendix-Plattform wurde entwickelt, um die intensive Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Teams zu fördern und die Anwendungsentwicklungszyklen drastisch zu verkürzen, während gleichzeitig die höchsten Sicherheits-, Qualitäts- und Governance-Standards eingehalten werden – kurz gesagt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, selbstbewusst in ihre digitale Zukunft zu starten. Die „Go Make It”-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.