Nachrichtenraum

Mendix investiert umfassend in sein Plattform-Ökosystem

Strategische Initiativen zielen auf Branchenlösungen, den neuen Marketplace, ein ISV-Ökosystem und das Startup Accelerator Program ab, um noch mehr Möglichkeiten für Mendix-Macher anzubieten

Mendix World: Version 2.0 / Frankfurt am Main, 2. September 2020Mendix, Siemens-Tochter und weltweiter Marktführer im Bereich Low-Code für Unternehmen, stellte heute auf der Mendix World eine Reihe von Programmen vor, mit denen das Ökosystem, das sich um seine „All-in-One“-Low-Code-Plattform herum entwickelt hat, gestärkt und erweitert werden soll. Die Initiativen sollen die Erstellung, gemeinsame Nutzung und Monetarisierung von Low-Code-Funktionalitäten, Servicekomponenten und vorkonfigurierten digitalen Lösungen unterstützen und beschleunigen. Damit möchte Mendix Organisationen in die Lage versetzen, ihre digitalen Möglichkeiten in der globalen Wirtschaft nach der Pandemie zu erweitern.

Die ersten Elemente der Initiative umfassen drei zielgerichtete Projektbereiche:

  • Industry Solutions, um anpassbare, vordefinierte Anwendungen für bestimmte Branchen zu liefern,
  • das Mendix Marketplace Vendor Program, das unabhängigen Softwareentwicklern Möglichkeiten zur Monetarisierung bietet,
  • sowie ein Startup Program, das als Katalysator für neue softwarezentrierte Startups dienen soll.

Jeder Schwerpunktbereich ist darauf ausgerichtet, die Low-Code-Community zu unterstützen, Lösungen zu verbessern und den Wertfluss für Vertriebspartner, Softwareanbieter, Teilnehmer und Endnutzer im gesamten Mendix-Ökosystem zu fördern. Darüber hinaus wird der Mendix Marketplace, der Anfang 2021 eröffnet wird, der Anlaufpunkt für die Entdeckung und Vermarktung wiederverwendbarer, speziell entwickelter Lösungen, Komponenten und Ressourcen sein.

Eine bahnbrechende Reise für die Demokratisierung

Mendix ist anerkannt für seine führende Rolle bei der Demokratisierung des Zugangs zu Innovationen durch den Einsatz von Abstraktions- und Automatisierungsprinzipien bei der Softwareentwicklung mit Low-Code für Großunternehmen. Während sich Mendix zu einer „All-in-One“-Low-Code-Plattform entwickelt, wird sich die nächste Phase seiner Pionierarbeit nicht nur auf die Demokratisierung angrenzender Bereiche konzentrieren, sondern auch auf das Wachstum des weltweit größten und robustesten Low-Code-Ökosystems.

„Die Notwendigkeit, Funktionalitäten der nächsten Generation auf dem Markt einzusetzen, ist zu hoch, als dass Unternehmen jede digitale Lösung von Grund auf neu entwickeln könnten”, sagt Derek Roos, CEO von Mendix. „Wir verdoppeln unsere Investitionen in die Unterstützung von Machern, Partnern und Softwareanbietern, um wiederverwendbare, sofort einsatzbereite Funktionen zu schaffen, die die Time-to-Value drastisch verkürzen. Unternehmen können ein neues Niveau an Agilität erreichen, indem sie digitale Komponenten aus dem Mendix-Ökosystem zu vollständigen Lösungen zusammenfügen.“

Beschleunigung des Kundenerfolgs mit vorgefertigten Industrielösungen

Industry Solutions ist eine neue Einheit innerhalb von Mendix, die mit der Entwicklung und Beschaffung von Mendix-basierten Lösungen beauftragt ist, die den Anforderungen spezifischer vertikaler Anwendungsfälle gerecht werden. Diese Lösungen ermöglichen Entwicklerteams, vom gesamten Wissen von Mendix und seines umfangreichen Ökosystems zu profitieren, um damit Probleme innerhalb ihrer Branche zu lösen. Die Lösungen werden als vorgefertigte Anwendungen bereitgestellt, die auch von wenig erfahrenen Entwicklern leicht angepasst werden können.

Die erste dieser Lösungen ist für den Bereich Außendienst und Anlagenwartung bestimmt und soll den Teams, die für das Außendienstmanagement verantwortlich sind, verwertbare Erkenntnisse bieten. Dies rationalisiert Schlüsselaspekte des Betriebs und der Ausführung von Services, vom Außendienst über die Ersatzteilplanung bis hin zur Wartung von Anlagen. Mobile Techniker sind dank Offline-Zugriff auf Ressourcen und 3D-Visualisierungen von Produktdetails gut für die Fernwartung ausgerüstet. Manager haben den Überblick über alle Arbeiter, Angestellten, Auftragnehmer und Subunternehmer. Das Vorfall- und Problemmanagement sowie die vorbeugende Wartung werden alle mit derselben Anwendung verwaltet.

Die Lösung wird nicht nur vorkonfiguriert geliefert, um sich mit gängigen Datenquellen wie Siemens Teamcenter und SAP zu verbinden, sondern auch mit sofort einsatzbereiten und relevanten Datenansichten und Prozessen. Entwickler können diese Lösungen nahtlos erweitern, indem sie AI/ML-Dienste damit verbinden, um die Maschinenverfügbarkeit und Effizienz der Außendienstteams zu optimieren.

Für Versicherer am interessantesten ist ein adaptives Kundenportal, das die Kernsysteme erweitert und mit den Mendix-Partnern First Consulting und Socotra entwickelt wurde. Kunden, deren Geschäft auf der Herstellung physischer Produkte beruht, können eine Lösung einsetzen, die erweitere Reporting- und Analysefunktionen für CAD/CAM-Daten bietet. Für Einzelhandelskunden hat Mendix zusammen mit FlowFabric eine Lösung entwickelt, die es Bekleidungsherstellern ermöglicht einmalige Kleinserien-Produktchargen herzustellen. Weitere Lösungen für zahlreiche Anwendungsfälle befinden sich bereits in der Entwicklung.

Bedeutende Investitionen zur Unterstützung von Entwicklern, ISVs und Startups

Die Investitionsbereiche sind so konzipiert, dass sie einen Schwungradeffekt auf alle Interessengruppen im Umfeld von Mendix haben und durch höhere Dynamik, größere Stabilität und wirtschaftliche Vorteile aus der gemeinsamen Nutzung bewährter Lösungen für komplexe Probleme einen Mehrwert schaffen.

Der Mendix AppStore entwickelt sich weiter und ist das Herzstück des neuen, erweiterten Ökosystems. Allein im vergangenen Jahr gab es mehr als 500.000 Downloads von über 2.500 Assets. Der neue Mendix Marketplace bietet erweiterte Backend-Funktionen für alle, die ihre Lösungen anbieten möchten, einschließlich der plattforminternen Verwaltung der Preisgestaltung, Zahlung, Messung und Analyse sowie Abonnementdiensten zur Unterstützung von Partnern, die branchenspezifische App-Services und andere domänenorientierte Geschäftsfunktionen anbieten.

„Wir sind begeistert, den AppStore zum Mendix Marketplace weiterzuentwickeln, um unsere Kunden und unser Ökosystem besser unterstützen zu können”, sagt Roos. „Für die Kunden bedeutet dies Zugang zu einer wachsenden Anzahl an Best-of-Breed-Lösungen und Komponenten zu haben, mit denen sie Software erstellen können. Unseren Vertriebspartnern und Software-Technologiepartnern bieten wir alles, was sie benötigen, um Produkte und Abonnements zu verwalten, Einblicke in die Nutzung zu erhalten und Zahlungen abzuwickeln – sie müssen nur noch ihre Lösungen entwickeln und auf dem Marketplace anbieten.“

Das Marketplace Vendor Program bietet eine Anlaufstelle für Softwarefirmen, die ihre Technologien und Produkte monetarisieren wollen. Das Programm bietet alle Möglichkeiten und Dienstleistungen zur Unterstützung der Verpackung und Monetarisierung auf dem Marketplace, einschließlich Messung, Abrechnung und technische Zertifizierung der Lösungen. Erfahren Sie hier mehr.

Das Startup Program bietet eine gezielte Unterstützung für Startups im ersten Jahr, die ihr Produkt auf Mendix entwickeln und ihre Lösung über den Mendix Marketplace anbieten möchten. Das Programm umfasst eine erschwingliche Lizenzstruktur, die Startups in der Frühphase begünstigt, sowie Schulungen und Unterstützung, um diesen jungen Unternehmen beim Start zu helfen.

Stella E-bikes, ein in den Niederlanden ansässiger E-Bike-Hersteller, hat seinen Produktbetrieb auf der Mendix Low-Code-Entwicklungsplattform aufgebaut. „Um Stella E-bikes als einzigartigen Player im E-Bike-Markt zu etablieren, haben wir die Mendix-Plattform genutzt, um unsere gesamte Operationskette, von der Produktentwicklung im Haus bis zur Lieferung an den Kunden, zu individualisieren“, sagt Niek Peters, Head of IT bei Stella E-bikes. „Die Leistungsfähigkeit und Flexibilität der Mendix-Low-Code-Lösungen stellen sicher, dass unsere Kollegen ihren Job richtig und gut erledigen können. Sie erhalten über die Mendix Sales & Delivery App sofort die relevanten Informationen und übertreffen dadurch die Erwartungen unserer Kunden.“ Das Startup Program wurde ins Leben gerufen, um diese Art von Innovation und Wachstum in großem Maßstab zu unterstützen, so dass jeder, der eine Geschäftsidee hat, diese über Mendix einführen kann.

Klicken Sie hier, um kostenlos auf Inhalte der Mendix World: Version 2.0 zuzugreifen, die weltweit größte virtuelle Low-Code-Konferenz. Sie erhalten Zugang zu mehr als 60 Sessions, darunter mehr als 20 von Kunden, die die gesamte Bandbreite der Themen der Low-Code-Anwendungsentwicklung abdecken, von der Strategie bis hin zu praktischen Plattformschulungen.

Erfahren Sie mehr über die Mendix-Plattform.

Hintergrundinformation:

In einer von der Covid-19-Pandemie geprägten Welt werden Software-Anwendungen im Alltag noch stärker gebraucht. Sie stellen das Bindeglied dar, das die globale Wirtschaft zusammenhält. Herkömmliche Softwareentwicklung dauert jedoch zu lange und liefert oft nicht die gewünschten Ergebnisse für Unternehmen und Anwender. Schon vor Covid-19 gab es nicht genügend professionelle Softwareentwickler, um den sich rasch wandelnden Unternehmens- und Kundenanforderungen gerecht zu werden. Die globale Pandemie hat diese schon bestehende Geschäftsherausforderung noch beschleunigt und verschärft. Low-Code-Entwicklung kann hier helfen. Low-Code von Mendix ist ein visueller Entwicklungsansatz auf Unternehmensebene, der professionelle Entwickler und Geschäftsanwender ohne Programmierkenntnisse in die Lage versetzt, mithilfe von Drag-and-Drop-Komponenten und modellgesteuerter Logik Cloud-Native Anwendungen für das Web und Mobilgeräte 10x schneller zu erstellen.

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Mendix, Siemens-Tochter und weltweit führend in der Entwicklung von No-Code/Low-Code-Anwendungen für Unternehmen, erfindet die Art und Weise, wie Anwendungen im digitalen Unternehmen erstellt werden, grundlegend neu. Mit der Mendix No-Code/Low-Code-Plattform können Unternehmen „Make with More”, indem sie ihre Entwicklungsfähigkeiten erweitern, um den Engpass bei der Softwareentwicklung zu überwinden; „Make it Smart”, indem sie Anwendungen mit umfassenden, nativen Erfahrungen entwickeln, die smart, proaktiv und kontextabhängig sind; und „Make at Scale”, um Kernsysteme zu modernisieren und große Anwendungsportfolios aufzubauen, um mit dem Geschäftswachstum Schritt zu halten. Die Mendix-Plattform wurde entwickelt, um die intensive Zusammenarbeit zwischen Business- und IT-Teams zu fördern und die Anwendungsentwicklungszyklen drastisch zu verkürzen, während gleichzeitig die höchsten Sicherheits-, Qualitäts- und Governance-Standards eingehalten werden – kurz gesagt, um Unternehmen dabei zu unterstützen, selbstbewusst in ihre digitale Zukunft zu starten. Die „Go Make It”-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.