Über 1.200 Entwickler aus 64 Ländern nahmen am weltweit ersten Mendix „Low-Code for Good“ Hackathon teil

  • Der größte internationale Low-Code-Hackathon MxHacks 2022 fand am 23. und 24. September online sowie an vier internationalen Standorten (Boston, London, Rotterdam, Singapur) statt.
  • Über 1.200 Entwickler arbeiteten zwei Tage an neuen digitalen Lösungen für Non-Profit Organisationen.

Frankfurt/Main – 13. Oktober 2022Mendix, Siemens-Tochter und weltweiter Marktführer in der Entwicklung moderner Unternehmensanwendungen, veranstaltete den ersten „MxHacks 2022: Low-Code for Good“, den größten Low-Code-Hackathon der Welt. Dabei kamen mehr als 1.200 Entwickler aus 64 Ländern vor Ort und online zusammen und entwickelten Lösungen, um Menschen zu helfen, die Zugang zu Bildung benötigen, sich in einem neuen Land zu integrieren oder eine Unterkunft zu finden. Sie sollen damit eine Chance bekommen, ihr Leben neu aufzubauen. Eine Dokumentation über den Hackathon, die Ergebnisse und Gewinner ist unter MxHacks 2022 zu finden.

MxHacks 2022 lud Entwickler ein, an einer Lösung für drei ausgewählte gemeinnützige Organisationen zu arbeiten:

  • Project Alianza (Amerika), eine Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Lernlücke für Kinder im Schulalter im ländlichen Mittelamerika zu schließen, indem sie Technologie und bestehende Gemeinschaftsnetzwerke nutzt.
  • The Welcome App Foundation (EMEA), die Neuankömmlingen hilft, sich in den Niederlanden zu Hause zu fühlen.
  • New Hope Community Services (APAC), eine Organisation, die durch zahlreiche Programme zur Bereitstellung von Unterkünften und Arbeitsplätzen dazu beiträgt, die Obdachlosigkeit in Singapur zu verringern.

In nur 36 Stunden Programmierzeit haben die Hacker über 90 Lösungen entwickelt. Mehr als 50 Juroren wählten die Gewinner aus, wobei sie Geschäftswert, Originalität, Benutzererfahrung, Innovation und Vollständigkeit der Lösung berücksichtigten. Diese Anwendungen sind der Beweis dafür, dass Low-Code die Welt verändern und zu einem besseren Ort machen kann.

„Entwickler aus der ganzen Welt kamen zusammen, um sich auszutauschen, zu wetteifern und eine sinnvolle Veränderung in der Gesellschaft zu bewirken“, sagt Tim Srock, CEO von Mendix. „Es war erstaunlich zu sehen, wie die Mendix-Community das Potenzial von Low-Code mit der Welt geteilt und Lösungen entwickelt hat, die das Leben wirklich verändern können. Die Energie bei MxHacks 2022 war unglaublich. Wir hoffen, dass die nächste Veranstaltung noch größer wird.“

Überblick über die Gewinner des Hackathons

MxHacks 2022 bot Entwicklern die Gelegenheit, ihre Leidenschaft für das Entwickeln und Lernen zu teilen und zu zeigen, wie die Low-Code-Technologie von jedem genutzt werden kann, um das Leben zu verbessern.

In EMEA bekamen die Entwickler eine Aufgabe von der Welcome App Foundation. Die Organisation will als zentrale Anlaufstelle fungieren, die Zuwanderer mit Dienstleistern, Unternehmen, Gemeinden und Einheimischen zusammenbringt, damit sie sich in ihrer neuen Heimat schneller integrieren können. Die Aufgabe für die Teilnehmer bestand darin, mit Low-Code-Lösungen viel schneller und effektiver auf die spezifischen Bedürfnisse verschiedener Gruppen zu reagieren, insbesondere in Notzeiten – wenn es am meisten zählt.

Die EMEA-Gewinner „Hacky Sacks“ von AuraQ haben die Welcome App neu konzipiert. Sie basiert auf dem Aufbau und der Unterstützung einer Gemeinschaft von Menschen, die ähnliche Interessen haben, aber keine gemeinsame Sprache sprechen. Die Gewinner lieferten eine Lösung, die sich in unterschiedlichen Punkten abhob, wie z. B. einer beeindruckenden UX, die sogar Animationen verwendet. Die innovative Gamification der aktuellen Plattform der Welcome App inspirierte die „Hacky Sacks“ dazu, die neue Anwendung noch unterhaltsamer zu gestalten. Und schließlich überzeugten sie die Jury mit ihrem Enthusiasmus.

Der Geschäftsführer und Gründer der Welcome App, Julius Weise, kommentiert die ausgewählten Gewinner: „Es war ein unvergessliches Wochenende und es ist wirklich inspirierend zu sehen, welche Energie darin steckt, Menschen und Ideen zusammenzubringen. Hacky Sacks hat ein beeindruckendes Niveau an technologischen und UX-Fähigkeiten bewiesen. Die Stärke von Low-Code in Kombination mit enthusiastischen Entwicklern war absolut überzeugend. Wir können es kaum erwarten, dies weiterzuführen und etwas für Tausende von Flüchtlingen in Europa zu bewirken.“

In Nord- und Südamerika arbeiteten die Entwickler an einer Lösung für das Project Alianza. Ziel war es, eine innovative Low-Code-Lösung zu finden, die das Bildungsengagement auf privater Ebene erhöhen und/oder Zugang zu Lernaktivitäten bieten kann, während die Kinder zu Hause oder bei der Arbeit sind.

Die Gewinner in Amerika, „Mendix Without Borders“ von Brook Trout Partners und Bain & Company, haben bei der Entwicklung der ersten mobilen App für das Project Alianza auf die Erfahrung der Benutzer geachtet. Die App wurde so konzipiert, dass sie eine sinnvolle Verbindung zwischen Organisatoren, Pädagogen und Schülern herstellt und einen einfachen Zugang zu Bildungsressourcen sowie Spielen und Aufgaben bietet, die jeden Schüler ansprechen.

Kristin Van Busum, CEO und Gründerin von Project Alianza, sagt zu den Gewinnern in Amerika: „Es war keine leichte Entscheidung, aber ‘Mendix Without Borders’ hat eine App entwickelt, die für die Kinder und das pädagogische Personal, die sie nutzen, einfach und praktisch ist. Durch die App kann unser Lehrernetzwerk auch während des Unterrichts Ideen und Erfahrungen austauschen. Da wir in ländlichen Gebieten arbeiten, hat die Verbesserung der Kommunikation bei begrenzter Konnektivität Priorität für uns, um effizient und flexibel zu bleiben. Gut gemacht, Team!“

In APAC arbeiteten die Entwickler an einer Lösung für New Hope Community Services, eine Organisation, die vertriebenen und benachteiligten Menschen unabhängig von ihrer Herkunft, Religion oder Hintergrund hilft. NHCS gibt den Menschen die Möglichkeit, ihr Leben zu verbessern. Ziel war es, eine innovative Low-Code-Lösung zu entwickeln, die dabei helfen sollte, die Prozesse effektiv zu rationalisieren, indem der manuelle Arbeitsablauf durch eine App ersetzt und die Datenerfassung von der Registrierung des Interesses bis zum abschließenden Feedback und der Bewertung der Programme digitalisiert wird.

Die Gewinner in der APAC-Region, „Orangeleaf“ von Orangeleaf Consulting, haben eine einfache App für den internen und externen Gebrauch entwickelt, die als digitale Grundlage für alle NHCS-Dienste dienen kann. Sie verschafft den Sozialarbeitern einen besseren Überblick über alle Daten, die ihnen zur Verfügung stehen und ermöglicht bedürftigen Menschen einen einfacheren Zugang zu allen von der Organisation angebotenen Aktivitäten und Programmen. In Zukunft kann NHCS auch neue Funktionen hinzufügen, wie z. B. die Organisation von Freiwilligen, einen Marktplatz, auf dem Menschen ihre handgefertigten Waren zum Verkauf anbieten können oder die Integration von WhatsApp.

Andrew Khoo, CEO und Gründer von NHCS, meint zu den Gewinnern: „Die Lösung von Orangeleaf hob sich deutlich von den Mitbewerbern ab. Neben dem besonderen Look and Feel ihrer App hat das Team eine Funktion entwickelt, die den Mitgliedern des NHCS-Teams helfen wird, mit unseren Nutzern in Kontakt zu treten und sie zu motivieren und zu ermutigen, in Zukunft als Freiwillige zu arbeiten. Das ist einer der wichtigsten nächsten Schritte, die unsere Sozialarbeiter zu erreichen hoffen. Es war klar, dass sich das Team eingehend mit unserer Organisation befasst hatte und das hat ihren Use Case bereichert.“

Weitere Informationen zur Mendix Plattform sowie Preise und Verfügbarkeit.

Vernetzen Sie sich mit Mendix:

  • Folgen Sie @Mendix auf Twitter
  • Vernetzen Sie sich mit Mendix auf LinkedIn

Über Mendix

Automatisierungs- und digitale Transformationsprozesse haben sich in den letzten Jahren enorm beschleunigt. Low-Code gilt als richtungsweisende Technologie, dem hohen weltweiten Bedarf an neuen digitalen Anwendungen gerecht zu werden. Die Siemens-Tochter Mendix versteht sich als Motor einer vom „Digital First“-Ansatz geprägten Wirtschaft und betreibt eine branchenführende Low-Code-Plattform. Das umfassende Ökosystem von Mendix integriert die fortschrittlichsten Technologien, um leistungsstarke Anwendungen für zahlreiche Branchen und Industriezweige schneller und effizienter als bei klassischer Software-Entwicklung zu entwickeln sowie den IT-Stau zu beseitigen. Mendix steigert die Produktivität von Entwicklern drastisch und befähigt auch Mitarbeiter ohne Programmierkenntnisse, sogenannte „Citizen Developer“, Anwendungen zu erstellen, die sich an ihrem jeweiligen Fachwissen orientieren. Unterstützt werden sie dabei durch die in Mendix integrierten kollaborativen Funktionen und die intuitive visuelle Oberfläche. Die von Analysten als branchenführend und visionär anerkannte Plattform ist Cloud-nativ, offen, erweiterbar, agil und hat sich weltweit als Alternative zur klassischen Software-Entwicklung bewährt. Von künstlicher Intelligenz und Augmented Reality bis hin zu intelligenter Automatisierung und Native Mobile-Anwendungen ist Mendix das Rückgrat digitalisierter Unternehmen. Die Low-Code-Plattform von Mendix wird von mehr als 4.000 führenden Unternehmen weltweit eingesetzt.